Wir haben erst 2014 mit Umzügen in die Slowakei begonnen, weil es bis dahin kaum Nachfrage gab. Zurzeit wird die Slowakei als Umzugsdestination immer beliebter. Das Land bietet viele Möglichkeiten und einen neuen Lebensstil.
Dieser kleine Leitfaden wird Ihnen helfen, sich gut auf Ihren Umzug in die Slowakei vorzubereiten.

Umzüge in die Slowakei: Sprache

Slowakisch ist die offizielle Landessprache. Es ist eine slavische Sprache, dem Tschechischen sehr ähnlich.
Im Süden des Landes sprechen viele auch Ungarisch.
Viele junge Slowaken sprechen Englisch. Wenn Sie nach Košice oder Bratislava ziehen, können Sie sich verständigen, ohne Slowakisch zu können. Um sich gut in die lokale Gemeinschaft integrieren zu können, ist es ratsam, die Sprache zu lernen, besonders, wenn Sie nicht in einer Großstadt wohnen.

Umzüge in die Slowakei: Verkehrswesen

In den letzten Jahren wurde viel in den Aufbau und die Instandhaltung des Straßennetzes investiert. Man fährt auf der rechten Seite und für viele Straßen werden Mautgebühren verlangt. Sie sind besser mit einer Prepaid-Karte bedient, anstatt mit Münzen.
In den Städten haben Sie auch die Wahl zwischen verschiedenen öffentlichen Verkehrsmitteln wie Zügen, Bussen, Trolleys und Straßenbahnen. Sie werden die beiden letzteren nur in den größeren Städten finden. Das Bahnnetz erstreckt sich über das Land, so dass Sie auch für längere Strecken nicht unbedingt ein Auto benötigen.

Umzüge in die Slowakei: Gesundheitswesen und Krankenversicherung

Hier gibt es einiges zu wünschen. Obwohl die medizinische Grundversorgung kostenlos ist, sind die Standards nicht sehr hoch. Für einige Dienstleistungen muss der Patient selbst aufkommen. Nicht jedes Krankenhaus verfügt über ausreichend medizinische Technik.
Es lohnt sich, eine private Krankenversicherung abzuschließen.

Umzüge in die Slowakei: Visa-Anforderungen

Wenn Sie aus einem EU-Land in die Slowakei ziehen, brauchen Sie kein Visum, auch wenn Sie arbeiten wollen. Sie müssen jedoch eine Aufenthaltserlaubnis zu steuerlichen Zwecken beantragen. Ihr Arbeitgeber muss Sie bei den zuständigen Behörden innerhalb von sieben Tagen anmelden.
Wenn Sie von außerhalb der EU in die Slowakei ziehen, müssen Sie eine befristete Aufenthaltserlaubnis für die Einreise haben. So können Sie bis zu 90 Tagen im Land bleiben. Wenn das Visum abläuft, können Sie die Verlängerung beantragen.

Umzüge in die Slowakei: der Umzüg

Die Slowakei ist mit einem Fahrzeug leicht zu erreichen. Da die Lebenshaltungskosten niedrig, die Chancen auf eine Beschäftigung und einen hohen Lebensstandard hoch sind, ziehen immer mehr Menschen in das Land.
Trotzdem empfehlen wir Ihnen, sich an ein zuverlässiges Umzugsunternehmen mit Ortskenntnissen und Erfahrung in der Slowakei zu wenden. European Moving wird Sie bei Ihrem Umzug gern unterstützen. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie umziehen.