Die Umzüge nach Norwegen unterliegen etwas anderen Regeln als die klassischen europäischen Umzüge, da Norwegen nicht zur EU gehört. Wenn Sie nach Norwegen ziehen, gibt es viele Dinge über das Land zu entdecken.

Umzüge nach Norwegen: Sprache

Norwegisch ist die offizielle Landessprache. Dies ist eine skandinavische Sprache, die dem Schwedischen und Dänischen sehr ähnlich ist. Schweden, Norweger und Dänen können einander verstehen, obwohl sie eine „andere“ Sprache sprechen.

Englisch ist die, nach Norwegisch, am häufigsten gesprochene Sprache, die im ganzen Land weit verbreitet ist, wobei auch Deutsch und Französisch üblich sind.

Die meisten Norweger, die nach 1960 geboren wurden, werden fließend Englisch sprechen. Daher ist das Erlernen der lokalen Sprache nicht so wichtig wie in anderen Ländern. In ländlichen Gebieten ist dies jedoch kaum der Fall. Wie bei jedem Umzug ins Ausland kann es, wenn Sie die Landessprache lernen, dazu beitragen, Freundschaften mit Ihren neuen Nachbarn zu schließen und die Integration in die Gemeinschaft zu erleichtern.

Umzüge nach Norwegen: Verkehrswesen

Die Straßen sind ausgezeichnet und gut gepflegt, aber das Wetter kann einem einen Strich durch die Rechnung machen. Das Fahren bei Schnee und Eis erfordert Erfahrung. Während der Süden über ein ausgedehntes Straßennetz verfügt, ist der Norden des Landes gebirgig und die Straßen viel kleiner.

Im Gegensatz dazu sind die öffentlichen Verkehrsmittel effizient und komfortabel.
Norwegen liegt an der Küste, was bedeutet, dass es Fähren für längere Reisen gibt, entweder von einem Ende des Landes zum anderen oder zu den Nachbarländern.
Jeder der Grafschaften in Norwegen ist für seinen Busverkehr verantwortlich, aber Sie finden sowohl lokale als auch nationale Busverbindungen zu den wichtigsten Städten. Es gibt auch ein ausgedehntes Bahnnetz. Sie erhalten alle Informationen zu den Fahrplänen bei Norwegian State Railway. Norwegen hat auch ein U-Bahn-System und auch Straßenbahnen.
Öffentliche Verkehrsmittel sind in Norwegen nicht besonders günstig, aber sie sind sicher, und zuverlässig. Um die Kosten senken, kaufen Sie einige Tickets im Voraus, anstatt für jede Fahrt zu bezahlen.

Umzüge nach Norwegen: Gesundheitswesen und Krankenversicherung

Auswanderer nach Norwegen bekommen Zugang zu einem Gesundheitssystem, das die höchsten Standards in Europa hat. Aber es ist nicht kostenlos. Sie müssen nach jedem Besuch eine Gebühr bezahlen. Über eine bestimmte Grenze hinaus erhalten Sie „die kostenlose Karte“ (frikort), die kostenfreie Besuche für laufende Jahr erlaubt.

Registrieren Sie sich beim Nationalen Einwohnerregister (Foke-Register). Ihnen wird ein Hausarzt (General Practitioner) innerhalb des norwegischen öffentlichen Systems zugewiesen. Später können Sie selbst zu einem anderen Hausarzt wechseln. Sie können dies jedoch nur zweimal jährlich tun. Wenn Sie einen Facharzt brauchen, benötigen Sie eine Überweisung von Ihrem Hausarzt. Die Wartezeiten sind erheblich: bis zu ein paar Wochen, um vom Hausarzt empfangen zu werden. Es kann mehrere Monate dauern, bis ein Facharzt zur Verfügung ist. Natürlich können Sie sich auch privat krankenversichern, denn Norwegen verfügt auch über konkurrenzfähige medizinische Einrichtungen und hochqualifizierte Spezialisten ohne lange Wartelisten.

Zahnmedizinische Versorgung erfolgt hauptsächlich über Privatpraxen.

Umzüge nach Norwegen: Visa-Anforderungen

Obwohl Norwegen nicht in der EU ist, gehört es zum Schengen-Raum. Kurzfristige Besuche sind für EU-Bürger und alle Personen, die ein Visum für ein Schengen-Land besitzen, viel einfacher.
Jeder Staatsangehörige eines EWR-Landes kann Norwegen bis zu 90 Tage ohne Visum oder Genehmigung besuchen, muss jedoch einen Reisepass mit einer Restlaufzeit von mindestens sechs Monaten haben. Die norwegische Grenzkontrolle kann weiterhin ankommende Besucher stoppen und befragen, auch wenn sie kein Visum benötigen.
Besucher, die nicht aus einem Schengen-Land kommen, und diejenigen, die länger bleiben wollen, müssen das entsprechende Visum oder Erlaubnis vorweisen, um nach Norwegen einzureisen und dort zu arbeiten. EWR-Bürger dürfen nicht länger als sechs Monate in Norwegen bleiben, wenn sie keine Arbeit zur Finanzierung ihres Aufenthalts haben.

Umzüge nach Norwegen: der Umzüg

Wenn Sie aus einem EU-Land nach Norwegen ziehen, kann der Umzug relativ einfach sein, insbesondere wenn es um die Zollabfertigung geht. Für Umzugswillige, die von weit herkommen, gibt es normalerweise mehr zu erledigen, bevor ihre Umzugsgüter in Ihrem neuen Zuhause ankommen.
Norwegen ist nicht Teil der EU und jeder muss beim Transport seiner Güter einen komplizierteren Prozess durchlaufen. Transportunternehmen, die sich auf Auslandsumzüge spezialisiert haben, kennen sich mit den Zolleinschränkungen gut aus.
Norwegen ist Teil des EWR, aber nicht Teil der Zollunion, so dass es eigene Zollbestimmungen hat. Daher brauchen Umzüge in Norwegen ein Team von erfahrenen Fachleuten.
Gute Umzugsunternehmen können Ihnen bei dem Papierkram im Voraus helfen. Sie müssen die Papiere ausfüllen und unterschreiben, in denen Ihre Umzugsgüter aufgelistet sind.
Wie in vielen anderen europäischen Ländern gibt es eine Liste von verbotenen Gegenständen. Es gibt jedoch auch Artikel, die nur unter strengen Auflagen erlaubt sind.
Stellen Sie sicher, dass Sie sich im Voraus über die Zollbestimmungen beim Umzug nach Norwegen informieren.
Ob Sie unseren Load and Go oder unseren EasyMoves-Service wählen, European Moving wird Sie gern beim Umzug nach Norwegen unterstützen. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie umziehen.