Umzüge nach Polen sind, nach dem Beitritt Polens in den Schengen-Raum im Jahr 2007, recht häufig geworden. Das ist auch mit der dynamischen Entwicklung der polnischen Wirtschaft verbunden. Ein Umzug nach Polen ist eine Herausforderung, da Sie eine andere Kultur als in Westeuropa erleben werden. Eine faszinierende Mischung aus Moderne und Traditionen, wobei die katholische Kirche immer noch einen bedeutenden Einfluss hat. Hier finden Sie einen Überblick über das Leben in Polen.

Umzüge nach Polen: Sprache

Die offizielle Landessprache ist Polnisch und wird von einer überwältigenden Mehrheit gesprochen – 97% der Einwohner, eine der höchsten Raten in Europa.
Polnisch gehört zur slawischen Sprachfamilie, benutzt aber das lateinische Alphabet.
In den wichtigsten Städten sprechen viele Englisch, besonders die jüngere Generation. Polnisch zu lernen wird jedoch Ihre Erfahrung wesentlich erweitern und Ihnen erlauben, sich in der Gemeinschaft stärker zu integrieren.

Umzüge nach Polen: Verkehrswesen

Das Straßennetz in Polen ist gut und es ist möglich, für die Dauer Ihres Aufenthalts zu fahren. Im Winter muss man allerdings mit viel Schnee und Eis rechnen.
Wenn Sie fahren wollen, müssen Sie auch tagsüber das Abblendlicht anlassen und auf der rechten Straßenseite fahren.

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind eine sinnvolle Alternative zum Autofahren. Es gibt eine Auswahl an Bussen oder Zügen.

Das Bahnnetz umfasst das ganze Land. Schnellzüge sind die komfortabelsten, aber auch die teuersten. Andere Optionen sind Nahverkehrszüge, die deutlich günstiger sind.
Züge fahren in alle Regionen, wo die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Polens sind. Busse erreichen jedoch häufig die Gebiete, die von der Bahn nicht bedient werden, und sind somit bei Nah- aber auch Fernstrecken eine weitere gute Option zu Bahnreisen.

Umzüge nach Polen: Gesundheitswesen und Krankenversicherung

Der Gesundheitsstandard in Polen ist im Allgemeinen akzeptabel. Dennoch gibt es Krankenhäuser, denen einige der üblichen Annehmlichkeiten fehlen. Ebenso gibt es Mangel an Ärzten und medizinischen Fachkräften, insbesondere in ländlichen Gebieten.

In Polen gibt es ein öffentliches Gesundheitssystem, das als NFZ (National Health Fund) bekannt ist. Der Beitrag ist für alle Einwohner und Arbeitnehmer im Land obligatorisch und die Abzüge erfolgen direkt vom Gehalt. Selbstständige müssen sich ebenfalls daran beteiligen, wobei der Gesamtbeitragssatz bei etwa 8,5% liegt.

Viele Polen entscheiden sich dafür, ihre staatliche Krankenversicherung durch eine private zu ergänzen. So sollen die sehr langen Wartelisten bei leichten Beschwerden vermieden werden. Als Auswanderer profitieren Sie zweifellos von einer zusätzlichen Krankenversicherung.

Die schweren Erkrankungen und komplizierten Fälle werden von der öffentlichen Krankenversicherung übernommen, wo es die besten Krankenhäuser gibt. Der private Sektor verfügt nicht über die Ressourcen oder das Fachwissen dafür.

Apotheken gibt es in Polen viele, einige sind rund um die Uhr geöffnet. Rezeptfreie Medikamente sind jedoch teurer als in anderen europäischen Ländern.

Umzüge nach Polen: Visa-Anforderungen

Polen gehört sowohl zur EU als auch zu der Schengen-Zone. Für EU-Bürger besteht keine Visumspflicht.
EU-Bürger, auch von außerhalb des Schengen-Raums, können nach Polen einreisen und ohne Arbeitserlaubnis eine Arbeit suchen.
Auch Staatsangehörige einiger anderen Länder, mit denen Polen ein Abkommen hat, brauchen für Kurzaufenthalte von bis zu 90 Tagen kein Visum. Dazu gehören Japan, Australien, Kanada und die USA. Wenn sie jedoch länger in Polen bleiben wollen, müssen sie auch ein Visum beantragen. Wenn sie bei einem Unternehmen beschäftigt werden sollen, benötigen sie möglicherweise weitere Belege wie ein Schreiben des polnischen Arbeitgebers.

Umzüge nach Polen: der Umzüg

Wenn Sie nach Polen umziehen, stehen Ihnen verschiedene Versandarten zur Verfügung, je nachdem, ob Sie an einem günstigen oder eher schnellen Umzug interessiert sind. Europäische Umzugsunternehmen können Sie bei Ihrer Entscheidung beraten.
Da Polen zur EU gehört, ist das polnische Zollverfahren relativ unkompliziert und die Gegenstände, die Sie zollfrei einführen dürfen, werden im Großen und Ganzen mit denen in anderen Ländern vergleichbar sein. Es ist jedoch immer gut, dies vor dem Packen zu überprüfen, da das versehentliche Einpacken verbotener Artikel den Prozess verlangsamen könnte.
Ob Sie unseren Load and Go oder unseren EasyMoves Service wählen, European Moving wird Ihnen gern bei dem Umzug nach Polen behilflich sein. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie umziehen.